+49 (6631) 77604 - 0 info@woka-elektronik.com

NWI2105

Erdschlusswächter für IT-Netze bis DC110V

Beschreibung

Der Erdschlusswächter NWI2105 überwacht kontinuierlich ein ungeerdetes Gleichspannungsnetz (IT-Netz) auf unsymmetrische Isolationsfehler. Zwei fest eingestellte Ansprechwerte sind wählbar (Vorwarnung & Hauptmeldung). Die Ansprechwerte sind von der Netzspannung unabhängig. Die zu überwachende Gleichspannung kann geregelt bzw. geglättet sein oder auch ungeglättet aus einer Drehstrombrücke stammen. Es werden alle Netzteile, die galvanisch miteinander verbunden sind, in die Überwachung eingeschlossen.

Durch das passive Messverfahren ist der Einsatz dieser Geräte in Steuerstromkreisen besonders geeignet.

Die Spannungsversorgung des Gerätes wird dem zu überwachenden Netz entnommen. Die Geräte sind für verschiedene Nennspannungen erhältlich (bitte bei Bestellung unbedingt angeben!).

Für die Meldung stehen je Schaltstufe ein potentialfreier Öffnerkontakt zur Verfügung. Die Kontakte arbeiten im Ruhestromverhalten. d.h.: Bei anliegender Spannung und erdschlussfreiem Netz sind die Kontakte geschlossen. Die Hauptmeldung (niedrigster Ansprechwert) ist „mit“ bzw. „ohne“ Selbsthaltung einstellbar. Die Werkseinstellung ist „ohne Selbsthaltung“.

 

Das 22,5mm breite Kunstoffgehäuse ist zur Montage auf Tragschiene 35x27x7,3mm (DIN-EN50 022) vorgesehen. Der Kunstoff ist flammgeschützt nach UL94 V0 und ist halogen- und phosphorfrei. Außerdem erfüllt er die Glühdrahtprüfung nach DIN VDE 0471-2 / IEC 695-2-1.

Anschlussplan

Ausführungen

NWI2105

Max zulässige Netzableitkapazität: 10µF

Ansprechwerte
DC24V   …. Ra1=30kOhm + Ra2=10kOhm
DC48V   …. Ra1=50kOhm + Ra2=15kOhm
DC110V …. Ra1=110kOhm + Ra2=20kOhm

NWI2105-1

Max zulässige Netzableitkapazität: 100µF

Ansprechwerte
DC24V   …. Ra1=30kOhm + Ra2=10kOhm
DC48V   …. Ra1=50kOhm + Ra2=15kOhm
DC110V …. Ra1=110kOhm + Ra2=20kOhm

NWI2105-2

Max zulässige Netzableitkapazität: 100µF

Ansprechwerte bei 60kOhm / 30kOhm symmetrischen Fehler:
K1 ….. 33kOhm / 17kOhm
K2 ….. 17kOhm / 9kOhm

Informationsmaterial anfragen

Einwilligung(erforderlich)

WoKa-Elektronik GmbH, Fulder Tor 30, 36304 Alsfeld

+49 (6631) 77604-0

info@woka-elektronik.com

In TN-Netzen ist ein Punkt direkt geerdet (Betriebserder); die Körper der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter bzw. PEN-Leiter mit diesem Punkt verbunden.

Mehr zum Thema

Im TT-Netz ist ein Punkt direkt geerdet (Betriebserder); die Körper der elektrischen Anlage sind mit Erdern verbunden, die vom Betriebserder getrennt sind.

Mehr zum Thema

Das IT-Netz hat keine direkte Verbindung zwischen aktiven Leitern (L1, L2, L3, N) und geerdeten Teilen (PE); die Körper der elektrischen Anlage sind geerdet. Diese Trennung wird durch einen Trenntransformator oder durch eine unabhängige Stromquelle (Generator, Batterie) erreicht.

Mehr zum Thema