Differenzstromüberwachung

Die Differentzstrom- oder Fehlerstromüberwachung wird in geerdeten Netzen zum Personen- und Anlagenschutz eingesetzt.

Der Personen- und Anlagenschutz ist durch FI-Schalter oder FI-Relais realisierbar. Diese haben jedoch den Nachteil, das alle angeschlossenen Anlagenteile im Fehlerfall getrennt werden, die Anlage zum Stillstand kommt. Es entstehen Produktionsausfälle.

Zur vorbeugenden Instandhaltung und Anlagenschutz werden Differenzstromrelais eingesetzt. Sie bieten durch die Anzeige des aktuellen Fehlerstroms bzw. durch Meldekontakte die Möglichkeit Stromkreise auf Verschlechterung hinsichtlich des Fehlerstromes zu überwachen.

Der hier gewonnene Informationsvorprung vermindert Unterbrechungen, Ausfälle und Brände.

Geräteauswahl

Spannungsart des überwachten NetzAnsprechwerteVersorgungsspannungUL
Geräte-Typ
Reine Wechselspannung (50 ... 60Hz)

einstellbar in 10 Stufen
10mA ... 3A

AC 230V

NWD5220

RCD300M2

AC 115VX
UC 24VX
einstellbar in 10 Stufen
1A ... 12A
AC 230V
RCD300M2

AC 115VX
UC 24VX
Reine Wechselspannung (500 ... 1000Hz)fest eingestellt
10mA / 30mA
AC 120VXRCD310W2
UC 24VX
Gleich- und Wechselspannungsanteile
> Allstromsensitiv <
fest eingestellt
30mA
AC 400VRCMU200
AC 230V
AC 115V
UC 24V

stufenlos einstellbar
30mA ... 3A

AC 230VNWD5230